Ablauf-fuehrerschein-guelltigkeit

Was passiert, wenn der Lkw-Führerschein abläuft?
Was ist zu beachten, was muss ich tun?

Seit 1999 gilt eine 5-jährige Frist für LKW-Führerscheine der Klasse C sowie für Busfahrer mit der Führerscheinklasse D. Ziel der Gesetzesänderung ist es, die Gefahren durch einen Unfall mit beteiligten Schwerlastfahrzeugen zu minimieren.  Zur Verlängerung eines Lkw-Führerscheines wird der Gesundheitszustand eines LKW-Fahrers geprüft und bei Unbedenklichkeit der Führerschein verlängert. Auch sind Weiterbildungen notwendig.

Wir von der Fahrschule Biebow-Heise bieten Kurse für alle Führerscheine im Schwerlastverkehr an und beraten Dich gerne. Nachfolgend einige Informationen über die Regelungen der Gültigkeit von Führerscheinen im Schwerlastverkehr.

In den Klassen C1 und C1E ist die Regelung erst ab dem 50ten Lebensjahr gültig, d.h. spätestens dann muss der Führerschein erneuert werden. Für die Klassen C und CE, D, D1, DE und D1E gilt die Fahrerlaubnis immer 5 Jahre, unabhängig vom Alter.

Welche Untersuchungen finden hierfür statt?
Neben der Beibringung eines biometrischen Lichtbildes (Foto) sind die Bescheinigungen über zwei Untersuchungen für eine Verlängerung des Führerscheins beizubringen.

Erstens ist eine augenärztliche Untersuchung durch einen Augenarzt, Betriebsarzt mit Zusatz Arbeitsmedizin, Betriebsmedizin oder ein Arzt in einer öffentlichen Verwaltung oder beim Gesundheitsamt erforderlich, die daraus resultierende Bescheinigung wird benötigt.

Zweitens ist eine Untersuchung bei einem Allgemeinen Arzt, Betriebsarzt oder auch einem Arzt beim zuständigen TÜV durchzuführen, hier erfolgt ebenfalls eine gesundheitliche Begutachtung, dass daraus erfolgende Gutachten bzw. die Bescheinigung ist ebenfalls Bestandteil für eine Verlängerung des Führerscheins.

Neben der Feststellung, ob irgendwelche Abhängigkeiten (Drogen, Alkohol, Medikamente) bestehen, werden weiterhin die Punkte Reaktionsfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit, Orientierungsvermögen, Belastbarkeit und Aufmerksamkeit und weitere gesundheitliche Aspekte betrachtet.

Strafrechtliche Konsequenzen bei Fahren ohne gültigen Führerschein
Beteiligst Du Dich nach Ablauf der Gültigkeit Deines LKW-Führerscheins noch am Straßenverkehr, ist das eine Straftat. Mit einem Bußgeld ist es daher dann nicht getan. Das Straßenverkehrsgesetz (StVG) sieht für diese Fälle eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe vor. Mit Punkten in Flensburg müsste man ebenfalls rechnen.

Übrigens ist nicht nur der Fahrer strafbar, auch ein Fahrzeug-Halter, der zulässt, dass ein Fahrer ohne Führerschein sein Fahrzeug lenkt, kann rechtlich belangt werden.

Hinweis: Ist der Lkw-Führerschein abgelaufen, darfst Du selbstverständlich noch andere Klassen fahren. Denn im Gegenteil zu C1 und C mit ihren jeweiligen Anhängerklassen gilt beispielsweise die Fahrerlaubnisklasse B oder A1 unbegrenzt. Sie muss nicht erneuert bzw. verlängert werden.

Du wünschst weitere Informationen?
Du möchtest Deinen Führerschein verlängern oder möchtest einen Führerschein für Lkw oder andere Schwerlastfahrzeuge machen? Wir beraten Dich gerne, nimm einfach Kontakt mit uns auf – schreibe uns oder rufe uns an Tel. 089 / 72 77 99 01, wir beraten Dich gerne.

Eine Antwort

Kommentare sind geschlossen.